Meine erste Erfahrung mit der E-Zigarette

Soll ich oder soll ich nicht? Ja ich sollte. Ich sollte mir meine erste E-Zigarette im E-Zigaretten Shop kaufen. Es war eine der besten Entscheidungen die ich je getroffen habe. Ich habe mehr in meinem Leben geraucht als nicht geraucht und ich habe wirklich gerne geraucht, aber ich habe immer angst gehabt daran mal zu verenden und dann gab es plötzlich E-Zigaretten und das Dampfen soll weniger schädlich sein als das Rauchen, also dachte ich mir „Probieren geht über Studieren“. Ich tu es!

Ich habe also im Internet recherchiert und einen E-Zigaretten Shop mit guten Bewertungen rausgesucht. Ich bin hingefahren und war positiv überrascht. Der Shop ähnelte eher einer Boutique als einem Kiosk – wie ich es mir vorgestellt hatte. Überall wurden die E-Zigaretten und die Liquids schön zur Show gestellt, es gab Sitzmöbel, einen Tresen und sogar Getränke. Der Mitarbeiter begrüßte mich freundlich und fragte ob er mir helfen könne. Ich schilderte ihm meine Leidenschaft für das Rauchen und das ich gerne die E-Zigarette als alternative ausprobieren möchte.

Als erstes bekam ich einen Kaffee und einen Sitzplatz angeboten und er fing mir im Detail an zu erklären was der Unterschied zwischen dem Rauchen und dem Dampfen ist, welche unterschiedlichen E-Zigaretten es gibt, welche unterschiede zwischen den einzelnen E-Zigaretten zu beachten sind und welche unterschiedlichen Arten zu Dampfen es gibt. Spoiler: MTL und DL.

Ich entschied mich für ein flottes Pod-System, welches zu meiner Überraschung sehr elegant aussieht und super easy in der Bedienung ist. Das war allerdings auch der leichtere Teil, denn dann ging es darum einen passenden Geschmack zu finden. Und Leute ich sage euch es gibt die verrücktesten Kombinationen. Als er mich fragte welchen Geschmack ich denn gerne hätte, zeigte ich ihm meine Schachtel Zigaretten und sagte: „öhm Zigarette“. Der Verkäufer lachte herzlich und ging mit mir die gängigen Geschmäcker durch, die bei den Umsteigern gut ankommen. Er zeigte mir Menthol, Menthol mit Frucht, Vanille und kuchige Liquids. Ich entschied mich für eine Mischung aus Frucht und Menthol. Ich wollte gerne etwas neutraleres. Wenn es meinen modrigen Zigarettengeschmack nicht mehr gibt, soll es etwas fruchtig-frisches sein. Dann ging es um die Frage wie viel Nikotin ich haben möchte. Hier war ich natürlich wieder völlig planlos, aber der Verkäufer hat mir alles über das Thema Nikotin erklärt und ich bin mit meiner Nikotinzufuhr super zufrieden.

Ich bin nun schon fast vier Wochen am Dampfen und habe den herkömmlichen Zigaretten den Rücken gekehrt. Die ersten Tage brauchte ich noch meine Zigarette zum Kaffee und dann habe ich mal einen Tag gar nicht geraucht und einen weiteren Tag nicht und dann habe ich mal eine angeraucht und fand den Geschmack schon gar nicht mehr lecker und irgendwann dachte ich mir, dass ich es einfach lasse und ich bin so glücklich darüber. Ich spare unfassbar viel Geld, ich rieche nicht mehr nach der Zigarette und ich fühle mich einfach viel besser. Meine beste Freundin habe ich nun auch zum Dampfen gebracht und wir probieren uns fröhlich durch die Geschmäcker durch.

Jeder der sich schon einmal überlegt hat auf die E-Zigarette umzusteigen kann ich es nur wärmstens empfehlen. Macht es, probiert es aus und lsst euch positiv überraschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.